Bibelschule Lettland

Unterstützung einer Bibelfernschule in Lettland

Die Theologische Fernschule BFU e.V. unterstützt seit einigen Jahren den Aufbau einer Fernschule in Riga/Lettland, dem "Latvian Bible Center" (LBC).  Gefördert wurde zuerst die Entwicklung von Fernkursen. Mit Erfolg, wie Studienleiter Helmut Hanser bei einem Besuch jetzt feststellen konnte.

2013 drohte der positive Prozess ins Stocken zu geraten. Deshalb begann BFU, sich auch finanziell zu engagieren. Der junge Leiter der Abteilung Distance Learning Andrejs P. konnte dank eines kleinen BFU-Zuschusses von LBC in Vollzeit angestellt werden.

1. Die Idee

Da die Lebenshaltungskosten in Lettland niedrig sind, können sich englisch und russisch sprechende Studierende aus der ganzen Welt günstiger als anderswo an der Fernschule in Riga einschreiben und das ganze Studium per Fernunterricht dort absolvieren! Sie werden von Riga aus theologisch und pädagogisch in ihrer Muttersprache betreut. Mit persönlicher Hotline. Und neuerdings mit videogestützten Unterrichtseinheiten.

Englische Studiengänge sind in Europa recht teuer. Und anspruchsvolle Fernkurse auf Russisch gibt es kaum. Es ist also weltweit eine Lücke zu schließen, es besteht ein konkreter Bedarf. Der "Markt" ist vorhanden. Die ICI-Fernkurse sind international akademisch anerkannt.

2. Das Ziel

Unsere Partnerschule Latvian Biblical Centre (LBC) in Riga erwartet, dass sie den Fernkursbereich durch den weltweiten Fernkursverkauf in fünf Jahren selbst finanzieren kann.

Zur Information: Natürlich gibt LBC Riga auch weiterhin Fernkurse in lettischer Sprache heraus. Aber der Vertrieb dieser Kurse im eigenen Land bringt kein Geld ein, da sich noch kaum jemand ein biblisch/theologisches Studium gegen Geld leisten kann. Viele Fernkurse werden zudem von Inhaftierten absolviert, die natürlich nichts dafür bezahlen können.

Wir möchten dieses Projekt so fördern, dass die Verantwortung ganz in Lettland bleibt. Das heißt, dass Andrejs P. weiterhin nicht bei uns, sondern am LBC in Riga angestellt ist. Die wirtschaftliche und fachlich-theologische Verantwortung liegt wie bisher bei LBC.

3. Finanzieller Rahmen

Monatlich wird benötigt:

  •    500 € für den Zuschuss zu Personalkosten in Lettland
  • 1.000 € für Personal- und Steuerungskosten in Deutschland *

* In Worms ist eine europäische Schnittstelle eingerichtet. Der BFU verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen mit den didaktischen Besonderheiten des Fernunterrichts und ist international gut vernetzt. Das BFU-Büro wird erweitert um eine Kontaktstelle für russisch- und englischsprachige Fernlehrgänge.

So können Sie helfen:

  • Finanzielle Hilfe:
    • Überweisung einer Spende, damit wir die monatlich anfallenden Kosten von 1.500 € bewältigen können.
  • Auslegen unserer Flyer in Ihrer Gemeinde 

 - Die Theologische Fernschule BFU e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Spenden sind steuerlich absetzbar. Wir erstellen automatisch die Jahresbescheinigung -

Bankverbindung

IBAN: DE65 5206 0410 0004 0012 49
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank Kassel

Betreff: "Spende Lettlandprojekt"

aktueller Newsletter

Einen aktuellen Einblick in die Bibelschule Riga finden Sie hier:
Newsletter Riga